18.05.2021

Erinnerungen an Julia

Wir trauern um unsere wertgeschätzte Kollegin, Lehrtherapeutin und Freundin Dr. Julia Forster, die am Freitag, 14.5.2021 im Kreise enger Vertrauter gestorben ist. Uns verbinden warmherzige  Erinnerungen und tiefe Dankbarkeit.

Wir erinnern uns an Deine Energie und Lachen, Strahlen und Leuchten. Besonders Dein „hier im Moment sein“ hat Dich ausgemacht. Deine Freude am Leben war immer spürbar, auch in schweren Zeiten. Danke dafür, dass die Kleinsten für Dich die Größten waren. Danke für Deinen klaren Blick und Deinen Mut, bestehende Systeme zu hinterfragen und ganz neue Wege zu gehen. Danke, dass Du Menschen geholfen hast, ihre ureigenen Kräfte zu wecken und sich selbst zu entdecken. Danke, dass Du unser IFW-Team und unsere Teilnehmer:innen 20 Jahre lang mit Deinem Tun und Sein bereichert hast.
Hans, Andrea, Michael, Georg, Marlene, Nicole, Birgit, Boris, Dagmar, Barbara, Sonja, Hannes, Sarah, Nicole, Susanna

Bei unserer letzten Klausurtagung in Pertisau, kurz nach einer ihrer vielen, vielen Operationen, war sie mit Britta, Magdalena und mir ausreiten. Sie trug einen Reithelm auf ihrem frischoperierten Kopf und lachte uns mit unseren Sorgen um sie aus. Und den ganzen Ausritt über lachte sie und strahlte und fand es wundervoll, mit den Pferden hier in diesem Moment zu sein. So werden wir sie in Erinnerung behalten. Als ein Bündel Energie und Lachen, ein Strahlen und Leuchten. Das Dasein annehmen im Moment. Und unter ihrem Reithelm blitzten ihre blonden Haare raus.
Andrea Hirmer

Ich durfte Julia als Supervisorin,  in meiner eigenen Weiterbildung als Kollegin und Freundin kennen lernen. In jeder Rolle war sie  immer authentisch und ehrlich. Sie hat gekämpft und bis zum Schluss nie aufgegeben. Ihre Stärke und Ihren Kampfgeist werde ich immer in Erinnerung haben.
Nicole Karrer

Ich habe Julia in vielen wertvollen Erinnerungen und werde ihre, für mich wichtigste Lektion weitergeben und tragen: egal wie anstrengend und manchmal verzweifelnd Situationen aussehen, in einer positiven, lebensbejahenden Haltung zu kämpfen und die Sonnenmomente des Lebens auszukosten! 
Magdalena Strätz

Sie war so eine kraftvolle, hilfreiche und tolle Lehrtherapeutin. Dafür bin ich unendlich dankbar. Ich werde Julia nie vergessen.
Stefan Ruzas

Julia hat mich mit ihrer klaren Haltung, ihrem Sinn für Humor und ihrem Blick fürs Wesentliche sehr beeindruckt und inspiriert. In einem Seminar hat sie uns erzählt, sie hat sich entschieden nur noch das zu arbeiten, was ihr Spaß macht. Dafür habe ich sie bewundert und seitdem versuche ich mir diesen Satz bei Fragen zu meiner eigenen beruflichen Situation zu vergegenwärtigen und mir geht’s echt besser damit. Ruhe in Frieden, Julia.
Roland Brunnhuber

Ich habe Julia so viel Gutes zu verdanken. Sie hatte einen so klaren Blick und keine Scheu sich für das, was sie als richtig erkannt hat, einzusetzen. Sie hat meine Familientherapie-Ausbildungs-Gruppe seit 2013 betreut und diese Jahre waren ein unglaublicher persönlicher und professioneller Gewinn für mich, vor allem Dank Julia.
Larissa Urrich von Meyenn

Meine herzlichste Anteilnahme! Julia war einwunderbar positiver Mensch und eine ausgezeichnete Lehrtherapeutin!!  Ich bin sehr berührt!
Monica Kiss v. Habsburg

Ich bin sehr dankbar, dass ich sie in meiner Ausbildung (KJT5) erleben und von ihr lernen durfte. Sie hat viele Spuren hinterlassen. Sie wird sehr fehlen. 
Silvia Weber

Liebe Julia, ich ziehe meinen Hut vor Deinem Willen, Neues und Besseres zu schaffen für Menschen, die aus den üblichen Rastern fallen. Dein Herz ist beim Schreiben des Blogartikels für die Systemsprenger regelrecht übergequollen und Du hast Deine Leidenschaft so eindrucksvoll zu Papier gebracht. Die Welt hat Dich gebraucht.
Susanna Wolf

Ich habe Julia als einen warmherzigen wunderbaren Menschen kennenlernen dürfen. Mit einer so feinen respektvollen Art mit Menschen zu arbeiten. Sie wird eine große Lücke hinterlassen aber immer in meiner Erinnerung bleiben. Ich wünsche allen Angehörigen und Freunden Kraft und Zusammenhalt, das Unfassbare zu tragen.
Claudia Seidl

Julia wollte immer so viel Gutes in diese Welt bringen- was sie auch gemacht hat.
Cornelia Kollig

Ich habe bei Julia die Weiterbildung für Kinder und Jugendliche gemacht und habe sie als eine sehr herzliche und tolle Trainerin und Mensch erlebt. Ein großer Verlust für alle, die von ihr profitiert haben und mit ihr im Kontakt waren.
Christian Greve-Reiser 

Julia wollte immer so viel Gutes in diese Welt bringen – was sie auch gemacht hat.
Cornelia Kollig

Mit großer Bestürzung habe ich den Tod von Julia vernommen. Ich kann’s gar nicht glauben. Ich sehe sie noch, wie sie immer so sonnig lächelte. Ich habe sie lange nicht mehr gesehen, aber mal vor Jahren in Utting am Ammersee begegnet, wo sie wohnte. Ich wohne in nur 5 km Entfernung. Daher dachte ich manchmal an sie.
Nun, was soll ich sagen? In 3 Wochen nähert sich der 5. ‚Himmelsgeburtstag‘ meines Mannes. Manche Menschen gehen früh. Der Tod bleibt ein Phänomen, dem wir alle eines Tages begegnen. Er ist ein großes Geheimnis. Möge Julia gesegnet sein.
Birgit Tartler

Ich empfand Julia als frischen Wind und zugleich wärmende Sonnenstrahlen und somit eine optimale Ergänzung Eures Teams.
Heidi Günnewig

Wenn ich an Julia denke, erinnere ich mich als erstes an ihr mitreißendes und einzigartiges Lachen. Ihre Zuversicht, ihr Optimismus und ihr Mut, den sie auch sehr gut als Lehrtherapeutin auf ihr Umfeld übertragen konnte, werden mich immer begleiten. Besonders haben mir diese Eigenschaften in meinen Weiterbildungen am Institut Kraft gegeben und auch weit darüber hinaus.
Dr. Katharina Orlob 

Julia hat mich und viele andere auf ihren Weg zur Therapeutin begleitet. Ich erinnere mich an ihre Offenheit, an ihre Direktheit und an ihr unbeschwertes Lachen. Sie hatte ein sehr feines und sensibles Gespür für den Gegenüber und deren Themen und konnte in ganz klaren Worten den anderen aufbauen. Sie zeigte mir auch auf, wie die Balance zwischen Arbeit und Freizeit geht oder anders ausgedrückt  an sich oder die anderen denken. Danke Julia, das du mich in auf meinem Weg ein Stück begleitest hast.
Bernadette Lindner -Fingerhut

Ich kannte Julia nur von einem Supervisionswochenende und fand sie sehr sympatisch. Wenn Menschen so früh gehen müssen, erinnert es mich immer daran, möglichst jeden Tag hier auf der Erde und mit den Menschen um uns herum zu genießen… es kann so früh zu Ende sein.
Britta Dextor

Ich habe Julia leider nur gezählte Male erlebt, dennoch erinnere ich mich bis heute noch oft an Sie. Sie hat es tatsächlich geschafft, in ihrer wertschätzenden und zugleich beschützenden Art und Weise einige Selbstverständlichkeiten in meinem Verhalten und meinen Sichtweisen zu hinterfragen. Nicht nur was Sie gesagt hat, sondern die Art und Weise wie Sie es gesagt hat, nehme ich bis heute in meinen Erinnerungen mit mir. Ich erinnere mich an ihre ansteckende positive Art voller Leichtigkeit. Vor allem aber, höre ich sie lachen wenn ich an sie denke.
Andrea Schlüter

Es ist schwer zu verstehen, dass jemand mit einer solch lebendigen Ausstrahlung wie Julia nicht mehr am Leben ist. Für mich ist sie, neben all dem was ich auf professioneller Ebene von ihr gesehen habe und schätze, vor allem eine starke Frau, die für mich ein starkes weibliches Vorbild war und ist. Das leuchtet nach wie vor in mir, wenn ich an Julia denke. Ich sende Euch im IFW mein herzliches Beileid, genauso ihren Vertrauten außerhalb der Arbeit und denke und bete für die Kinder die sie betreut und begleitet hat, für die der Verlust sicher sehr schwer ist.
Kristina D’Agostini

Wir sind schockiert, traurig und fassungslos über die Nachricht von Julias Tod. Wir alle haben sie als unglaublich starke und einfühlsame Frau kennengelernt. Julia hat uns beruflich, aber auch privat inspiriert. Wir wünschen Euch, diese Lücke in Eurem Team mit viel Erinnerung und Liebe zu füllen. In Gedenken an Julia, werden wir den kompletten Erlös der Live-Arbeiten, die Sie mit uns angeleitet hat, ihrem Verein südSee e.V. spenden.
Weiterbildungsgruppe FT3 (Daniel Adam, Lisa Pröls, Bettina Arndt, Anneka Becker, Susanne Moritz, Anastasia Iljin, Stephanie Klein, Maria Meier, Karla Pagany, Michaela Rupp, Heike Seifert, Barbara Sekulska-Übel, Sandra Spiess, Cornelia Wagner, Renate Weininger-Fischer)