Fortbildungen

Interkulturelle Kommunikations- und Handlungskompetenz

Methoden-Workshop mit Franziska Zurmühl und Jona Jäger

 

TERMIN 22.06. – 23.06.2018
ARBEITSZEITEN

Freitag, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

ORT IFW München | Bodenstedtstr. 66 | 81241 München
PREIS € 250,- inkl. MwSt.

 

Inhalt

Wenn es darum geht, menschliches Verhalten verstehen und erklären zu können, spielt Kultur eine wichtige Rolle. Jeder von uns ist maßgeblich in seinen Werten, Vorstellungen und Verhaltensweisen durch die Kultur geprägt, in der er aufgewachsen ist: Was denkt die Familie darüber, wie das Leben funktioniert? Welche Rollen spielen Männer und Frauen? Wie begegnet man Fremden und wie Menschen anderer Nationalitäten?

Im Lauf der Zeit gehört jeder Mensch vielen weiteren Gruppen an (Klassengemeinschaft, Sportverein, Freunde, Team im Unternehmen). Jede Gruppe hat ihre eigene Kultur, ihre Problemlösungsstrategien und Ideen von richtig und falsch.

Demnach können die meisten unserer alltäglichen Begegnungssituationen als interkulturell verstanden werden.

 

Was passiert nun, wenn Teilnehmer der einen Kultur auf Angehörige einer anderen Kultur treffen?

Ab hier geht es rasant ins tief Menschliche, denn es gibt immer die eigene vertraute Seite und eben die Seite der Anderen. Es werden gewisse Erwartungen an das Verhalten des Gegenübers gestellt und man ist irritiert, wenn diese nicht erfüllt werden. Schnell wird die Gegenseite z.B. als weniger kompetent wahrgenommen.

Hier greift das Konzept der Kulturellen Brille: Ich sehe die Welt durch meine gewohnte Brille. Das, was für mich normal und selbstverständlich ist, hinterfrage ich in der Regel nicht. Erst wenn ich mich als Brillenträger wahrnehme, höre ich auf, mich selbst zu begrenzen. Indem ich die Brille abnehme, erkenne ich viele neue und vielleicht auch bereichernde Sichtweisen und Handlungsoptionen. 

Ihr Profit

  • Interkulturelle Trainingsmethoden schaffen Bewusstsein für die eigene kulturelle Prägung, regen zur Selbstreflexion an und ermöglichen alternative Perspektiven.
  • Kultur wird konkret erfahrbar. 
  • Es wird nah an der Realität der TeilnehmerInnen gearbeitet.
  • Die demonstrierten Methoden und Inhalte können auf ganz unterschiedliche systemische Kontexte angewendet werden.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Coaches, BeraterInnen, TherapeutInnen und alle sonst Interessierten.

Franziska Zurmühl,

M.A. ist Doktorandin im Fach Interkulturelle Kommunikation an der LMU. Seit 2015 ist sie als interkulturelle Traininerin tätig, seit 2017 als Lehrbeauftragte für Interkulturelle Trainingskompetenz und Mitarbeiterin am Institut für Interkulturelle Kommunikation der LMU.

 

 

Jona Jäger,

M.A. ist Doktorand im Fach Inter-kulturelle Kommunikation an der LMU München und Mitarbeiter am Institut für Interkulturelle Kommunikation der LMU. Seit 2012 ist er als Interkultureller Berater und Coach tätig sowie Mitbegründer des Instituts für Kulturbewusste Kommunikation – KUBEKOM.

 

Anmeldung

Veranstaltung

Titel

Datum

Preis

Ort

Persönliche Angaben

Anrede

Vorname

Name

Straße / Nr.

PLZ / Ort

Land

> Rechnungsadresse (optional)

Rechnungsadresse

Firma / Arbeitgeber

Straße / Nr.

PLZ / Ort

Land

Telefon

E-Mail-Adresse

Ich bin auf die Weiterbildung aufmerksam geworden durch

InternetrecherchePersönliche EmpfehlungSonstiges

Angaben / Suchbegriffe

Anmerkungen

Sicherheitsfrage: (bitte eine Zahl eintragen)

Hiermit melde ich mich verbindlich an