20.03.2020

Statement zur aktuellen Situation

 

Liebe Teilnehmer*innen, Interessent*innen und Freunde des IFW,

jeder von uns wird in diesen Tagen tiefgreifend mit der aktuellen Corona-Virus-Entwicklung konfrontiert. Und wir alle stehen mit unseren Familien vor bisher nicht gekannten und ehrlich gesagt auch ungeahnten Herausforderungen. Jetzt gilt es, umsichtig, verantwortungsbewusst und vorausschauend zu entscheiden und zu handeln.

Als Weiterbildungsinstitut sehen wir uns in ganz besonderer Verantwortung:  An erster Stelle steht für uns selbstverständlich die Gesundheit unserer Teilnehmer*innen, und Mitarbeiter*innen. Wir bemühen uns, unseren Teil zur Eindämmung des Virus beizutragen und befolgen die Empfehlungen und Anordnungen der Regierung mit größter Sorgfalt.

Unser Service zu organisatorischen Fragen der Weiterbildungen steht weiter wie gewohnt telefonisch und per Mail zur Verfügung. Für unsere Mitarbeiterinnen haben wir neben Homeoffice auch Schichtbetrieb eingeführt. Damit gewährleisten wir einen Schutz vor gegenseitiger Ansteckung und gleichzeitig halten wir eine durchgehende Erreichbarkeit und damit die Möglichkeit der schnellen Klärung von Fragen sowie des kompetenten Austauschs aufrecht.

Derzeit bieten wir unsere Coachings, Therapie-Sitzungen und Informationsgespräche per Telefon und als Video-Sessions an. D.h. wir stehen nach wie vor als persönliche Sparringspartner zur Verfügung – insbesondere zu den gerade vorherrschenden Themen wie Krisenintervention, Konfliktmanagement, Krise als Chance, Umgang mit Angst, allgemeine Orientierung etc.

Zudem arbeiten wir intensiv an dem Thema Videokonferenzen mit mehreren Personen und wir hoffen, dazu bald Näheres sagen zu können.

Im Augenblick sind wir zuversichtlich, dass die neu startenden Weiterbildungen wie geplant stattfinden können:

  • Systemisches Coaching (24.05. – 29.05.2020)
  • Systemische Beratung (23. – 27.06.2020)
  • Systemisches Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen (26. – 27.06.2020)

Wie alle Unternehmen wollen wir für den Fortbestand der Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter sorgen. Jede Anmeldung ist somit ein willkommenes Zeichen des Vertrauens, für das wir dankbar sind.

Dieser Stand ist eine Momentaufnahme. Wir werden unser Bestes tun, immer wieder aktuell und zeitnah zu informieren.

Unser Credo: Mit Ruhe, Herz und Verstand werden wir diese massive Herausforderung meistern. Lasst uns gemeinsam diesen Sturm überstehen und auf uns und vor allem auch auf andere achten.

Wir wünschen Dir und Ihnen das Allerbeste.

Dr. Hans Friedl

und das gesamte IFW-Team