Weiterbildungen Beratung und Therapie

Seminare der Aufbauweiterbildung Systemische Familientherapie

Während der Seminare werden praxisrelevante Theorien, Methoden und entsprechende Übungen im Rahmen von Demonstrationen im Plenum und eigenständigen professionellen Settings veranschaulicht. Wir legen großen Wert auf die Selbstreflektion der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

SEMINAR 6 | DAS INDIVIDUUM – Systemisches Arbeiten mit den Grundgefühlen

Gedanken, Gefühle und Empfindungen beeinflussen unser Verhalten. Sie erkennen, welche inneren und äußeren Muster sich bei gleichrangigen und hierarchischen Beziehungen entwickeln können und schärfen Ihren Blick für Konstellationen innerer Systemanteile. Lebensgeschichtliche Erfahrungen werden für neues Verhalten nutzbar gemacht.

SEMINAR 7 | DAS SYMPTOM – Arbeit mit rigiden und grenzenlosen Systemen

In diesem Seminar erfahren Sie, wie funktionale / dysfunktionale Verhaltensmuster in Beziehungen entstehen und wirken und auf welche Art und Weise Sie mit rigiden bzw. grenzenlosen Systemen therapeutisch arbeiten können. Sie lernen angemessene Interventionsmöglichkeiten für neue Beziehungsgestaltung kennen und erkennen die Sinnhaftigkeit des Symptoms innerhalb eines Kontextes. Außerdem gestalten Sie Kriseninterventionen.

SEMINAR 8 | DAS TRAUMA – Möglichkeiten und Grenzen in der systemischen Arbeit bei traumatischen Erfahrungen

Wie reagiert unser neurobiologisches System bei existenzieller Bedrohung? Welche unterschiedlichen Traumafolgestörungen können sich entwickeln und welche Auswirkungen zeigen sich in Partnerschaft, Elternschaft und Beruf? Sie bekommen einen Überblick über traumatherapeutische Behandlungskonzepte und erlernen stabilisierende und ressourcenaktivierende Interventionen.

SEMINAR 9 | DIE SIPPSCHAFT – Generationenübergreifendes Arbeiten mit Familiensystemen

Historische und kulturelle Besonderheiten der Familien werden in der Arbeit mit Klienten berücksichtigt. Sie erkennen, wie Haltungen und Einstellungen in Familien entstehen und über Generationen hinweg weitergegeben werden. Sie werden dafür sensibilisiert, wie sich generationsübergreifende Delegationen und Prophezeiungen in Familien auswirken können und sehen die bindende Wirkung von traumatisierenden Ereignissen in der Familienbiographie neu. Abschließend erfahren Sie, wie Ressourcen aus der eigenen Familiengeschichte entdeckt und für Versöhnung genutzt werden können.